Kussarten Liebe & Lust

Zungenkuss richtig anwenden – Tipps und Anleitung

Der Zungenkuss ist ein leidenschaftliches und schönes Erlebnis, dass auch bestens für ein Vorspiel geeignet ist. Damit die Person, die von dir geküsst wird auch noch Tage später davon träumt, ist es wichtig, die Zunge perfekt einzusetzen. Hier erfährst du wie ein richtiger Zungenkuss geht.

Wie geht ein Zungenkuss? – Schritt für Schritt Anleitung

1. Schritt – Die Person nah an sich ziehen

Im ersten Schritt ziehst du die Person ganz nah an dich, um die sexuelle Spannung durch die körperliche Nähe aufzubauen.

2. Schritt – Durch den Blickkontakt weitere Spannung aufbauen

Bevor es richtig losgeht, ist es wichtig, die Spannung vom Partner massiv aufzubauen, bis die Person es einfach nicht mehr abwarten kann.

Deshalb solltest du den Partner tief in die Augen schauen und mit deinem Kopf immer näher an das Gesicht der geküssten Person gehen.

Um das Ganze noch weiter mit Spannung aufzubauen, ist es in den meisten Fällen so, wenn du die Schritte davor gemacht hast, dass der Partner dich zuerst küssen> will. Falls du merken solltest, dass das der Fall ist, kannst du deinen Kopf zurückziehen. Mit diesem kleinen Rückzug baust du noch mehr sexuelle Spannung auf und merkst, wie der Partner im guten Sinne es kaum mehr abwarten kann, dich zu küssen.

3. Schritt – Die ersten Küsse

In diesem Schritt sollte man nicht gleich mit dem Zungenkuss anfangen, sondern erst einmal ohne Zunge. Umso mehr erregter du und dein Partner sind, desto gefühlsvoller werden dann die Zungenküsse.

4. Schritt – Zungenkuss einleiten

Ihr habt euch eine Zeitlang normal geküsst und jetzt ist es an der Zeit die Zunge ins Spiel zu bringen. Um das Ganze einzuleiten, hältst du, während ihr euch mit den Lippen berührt kurz an und öffnest ganz langsam den Mund, so dass die Zungenspitze zum Vorschein kommt.

Mit dieser Vorgehensweise signalisierst du, dass du den Zungenkuss jetzt einleiten möchtest.

Lese auch:  Liebt er mich? - Diese Signale verraten es dir

5. Schritt – Küsse so lange du möchtest

Es ist eure Entscheidung, wie lange ihr euch küsst. Wenn es für euch beide Spaß macht, kann es auch mal passieren, dass ihr die Zeit vergesst und Stunden vergehen.

Zungenkuss-Tipps


Um den Zungenkuss richtig auszuüben, gibt es noch einige Tipps, die beachtet werden sollten, um den Partner völlig aus der Bahn zu bringen.

Auf die Zähne achten

Während ihr euch küsst, ist es wichtig auf die Zähne zu achten, damit diese sich nicht mit dem Partner in die Quere kommen.

Hände einsetzen

Das Küssen ist viel schöner und intensiver, wenn die Hände eingesetzt werden. Berühre den Partner einfach mit der einen Hand am Hals und mit der anderen Hand an der Wange.

Auf den Partner achten

Hier solltest du nicht nur an dich denken, sondern darauf achten, wie dein Partner die Zunge beim Küssen einsetzt. Wenn es eher langsame Bewegungen sind, dann sollten deine Zungenbewegungen auch langsam sein. Sind die Bewegungen eher schnell bzw. aggressiv, dann solltest du es genauso machen.

Ab und zu das Küssen unterbrechen

Eine gute Vorgehensweise, um etwas Abwechslung hineinzubringen, ist es, wenn du das Küssen kurz unterbrichst und anfängst den Hals oder das Ohrläppchen des Partners zu küssen.

Fazit

Um den Zungenkuss richtig anzuwenden zu können und dem Partner etwas Unvergessliches zu verschaffen, sollten diese Regeln beachtet werden.

Lust auf mehr Kussarten?