Beauty

Rasierpickel an Bikinizone, Beine und Gesicht vermeiden


Wer kennt sie nicht. Die nervigen kleinen Rasierpickel nach der Rasur. Damit das Ganze der Vergangenheit angehört, verraten wir euch jede Menge Tipps, um Pickel nach einer Rasur zu vermeiden.

Rasierpickel im Intimbereich, Beine und Gesicht vermeiden


Um keine Pickel nach einer Rasur zu bekommen, sollte man, bevor man sich anfängt zu rasieren, diese Tipps beachten:

Vor der Rasur

Trocken statt nass rasieren:
Neigt die eigene Haut eher zu Pickeln, dann ist eine Trockenrasur besser geeignet.

Gel oder Schaum verwenden:
Bei einer Nassrasur, immer ein Gel oder Schaum verwenden. Die scharfe Klinge reizt ohne Gel die Haut, so dass Rötungen und kleine Pickel entstehen.

Haare stutzen:
Bei zu langen Haaren, sollten diese erst einmal gestutzt werden, bevor man mit dem eigentlichen Rasieren anfängt. Umso länger die Haare, desto mehr werden sie von der Klinge herausgerissen.

Scharfe klingen benutzen:
Je schärfer die Klinge, desto besser ist es für die Haut. Deshalb sollten Klingen regelmäßig gewechselt werden.

In Haarwuchsrichtung rasieren:
Es sollte immer in Haarwuchsrichtung rasiert werden, da es für die Haut angenehmer ist und sie nicht strapaziert wird.

Nach der Rasur

Keine Deodorants verwenden:
Ein Deo sollte man nicht nach einer Rasur auftragen, da die darin enthaltenen Stoffe die empfindliche Haut reizen.

Kein Sport:
Nach dem man sich rasiert hat, sollte man nicht sofort Sport machen, da der Schweiß die kleinen Rasierpickel fördert.

Keine alkoholhaltige Beauty-Produkte verwenden:
Der darin enthaltene Alkohol trocknet die Haut aus, so dass sie dadurch gereizter ist.

Rasierpickel – Bikinizone vermeiden


Unterwäsche aus Baumwolle tragen:
Für die Haut im Intimbereich ist es angenehmer, wenn nach der Rasur, Unterwäsche aus Baumwolle getragen wird, damit ausreichen Luft an die Haut gelangen kann.

Lese auch:  Haare föhnen - Diese Tipps und Tricks helfen

Längere Haare stutzen:
Auch hier ist es wichtig, falls man sich eine längere Zeit nicht rasiert hat, die Haar zu stutzen, damit diese sich nicht bei der Nassrasur verfangen.