Liebesschaukel – Sexschaukel Ratgeber & online kaufen


Große Auswahl an Liebesschaukeln

Ratgeber zum Thema: Liebesschaukel


Was ist eine Liebesschaukel?

Eine Liebesschaukel, auch Sexschaukel genannt wird im SM-Bondage Bereich verwendet. Sie besteht aus Kunstsoff oder Leder und ist vergleichbar wie eine Schaukel.

Welche Rollen gibt es bei der Sexschaukel?

Bei dieser Art von Liebesspiel gibt es meistens zwei Charaktere. Einmal der Passive und einmal der Aktive.

Der Passive
Die passive Person macht sich auf der Liebesschaukel bequem. Die Aufgabe des Passiven ist es entspannt auf der Sexschaukel zu liegen bzw. eine Stellung einzunehmen.

Der Aktive
Die aktive Person hat somit den komplett freien Zugang zur passiven Person, so dass der Aktive die Führung übernimmt, um die andere Person zu verwöhnen.

Welche Varianten von Liebesschaukeln gibt es?

Es gibt verschiedene Arten, so dass man sich vorher überlegen sollte, welche sexuellen Vorstellungen man mit der Liebesschaukel umsetzen möchte. Die bekanntesten Modelle sind:

Sitz-Sling
Die beliebteste Variante ist das Sitz-Sling Modell. Hier gibt es zwei Schlaufen. Der Passive hängt sich mit den Oberschenkeln in die Schlaufen ein, so dass er eine sitzende Stellung mit gespreizten Beinen hat. Bei dieser Position kann die aktive Person den Partner je nachdem, welche Höhe eingestellt ist, entweder im Stehen, Liegen oder auf den Knien die andere Person verwöhnen.

Slingmatten
Eine Slingmatte kann man mit einer hängenden Matte verglichen werden. Mit dieser Art von Sex-Schaukel gibt es keine Grenzen, welche Stellungen eingenommen werden kann.

Damit auch genügend Platz vorhanden ist, empfehlen wir auf Slingmatten zu setzen, die mindestens 60 cm breit und 90 cm lang sind.

Slingbrette
Ein Slingbrett besteht aus einer harten Liege, vergleichbar mit einer Massageliege, die über die vier Ecken an der Decke oder an einem Gestell aufgehängt bzw. befestigt wird.

Welche Vorteile hat eine Liebesschaukel?

Zum einen dient eine Sexschaukel für eine Abwechslung im Liebesleben. Hier kann man die sexuellen Vorstellungen bzw. Wünsche komplett in die Tat umsetzen.

Der zweite Vorteil ist, dass mit einer Liebesschaukel Stellungen eingenommen werden können, die sonst so kaum möglich sind. Durch diese neuartige Praxis, gibt es zusätzlich noch einen besonderen Kick, so dass die Höhepunkte viel intensiver sind.

Wie wird eine Sexschaukel befestigt?

Vor dem Kauf sollte man sich Gedanken machen, ob genügend Platz für eine Liebesschaukel vorhanden ist. Deshalb ist es wichtig diese Fragen zu beantworten:

- Wo soll ich die Schaukel aufhängen?

- Möchte ich die Schaukel an ein Gestell oder an der Decke aufhängen?

- Ist die Decke dafür geeignet, um ein menschliches Gewicht aushalten zu können?

- Welche der drei beschriebenen Arten möchte ich mir kaufen?

Möchte man die Schaukel an der Decke befestigen, ist es wichtig zu wissen, aus welchem Material die Decke besteht. Holzdecken und Gipsdecken sind zum Beispiel für das Aufhängen ungeeignet. Hier sollte ein Gestell verwendet werden.

Wie gefährlich ist eine Liebesschaukel?

Im Grunde genommen stellen sie keine Gefahr da, solange jede Bewegung bewusst und überlegt getätigt wird.

Je nachdem wie wild die Aktivitäten auf der Sexschaukel sind, kann es zu Rötungen kommen. Es ist auf jeden Fall davon abzuraten, zu zweit die Schaukel zu benutzen, da die Schaukel keine zwei Personen aushält.

Wie wird eine Liebesschaukel gepflegt?

Es ist zu empfehlen nach der Benutzung die Liegeflächen zu reinigen. Hier reicht es schon vollkommen aus, wenn die benutzten Flächen mit lauwarmen Wasser und etwas Seife gereinigt wird.

Lust auf mehr?