Frauen Liebe & Lust Liebesleben Männer Sexstellungen-Lexikon

Hündchenstellung – So geht Doggy-Style

Hündchenstellung – Der wilde Doggy-Style


Die Hündchenstellung auch unter Doggy-Style bekannt, gehört zu den beliebtesten Sexpositionen und ist für beide Partner ein intensives Vergnügen.

Arten der Hündchenstellung


Es gibt verschiedene Variationen, wie man die Hündchenstellung ausüben kann. Wir stellen die bekanntesten Versionen dar und erklären diese, wie sie ausgeübt werden können.

Klassische Hündchenstellung

Beim klassischen Doggy-Style befindet sich die Frau mit dem Rücken zum Mann im Vierfüßlerstand. Der Mann kniet hinter der Frau und dringt in sie ein, während er die Hüften der Frau festhält.

Vorzüge
Bei dieser Sexstellung hat der Mann beide Hände frei, so dass er zusätzlich mit der Hand die Klitoris der Frau stimulieren kann. Dadurch kann die Frau einmal durch die Klitoris und durch den G-Punkt zum Höhepunkt kommen.

2. Doggy-Style Version – Hände der Frau festhalten

Bei der zweiten Version hält der Mann von hinten beide Hände der Frau fest.

Vorzüge
Durch das Festhalten der Hände, verändert sich der Winkel vom Becken der Frau, so dass der G-Punkt intensiver stimuliert wird.

3. Doggy-Style Version – Rücken der Frau Richtung Brust vom Mann

Hier drückt der Mann den Körper der Frau zu sich und hält sie während dem Sex fest.

Vorzüge
Mit dieser Variante haben beide einen intensiveren bzw. näheren Kontakt. Der Mann kann sie währenddessen am Hals und Wange küssen. Durch die Hebung des Beckens, wird auch hier der G-Punkt intensiver stimuliert.

4. Doggy-Style Version – Das Bein anheben

Anstatt auf allen vieren zu knien, kann hier die Frau ein Bein hoch heben. Diese Stellung ist jedoch Geschmackssache, weil es für die Frau etwas anstrengend sein kann, eine lange Zeit das Bein oben zu halten.

Lese auch:  "Ist er in mich verliebt Test" - Finde es heraus

Der Partner kann auch mit einer Hand das Bein festhalten, damit es für die Frau angenehmer ist.

5. Doggy-Style Version – Gegen die Wand stützen

Bei dieser Art der Hündchenstellung stützt sich die Frau mit den Händen gegen die Wand und beugt den Becken nach hinten. Hier sollten die Beine der Frau gespreizt sein, damit der Mann einfacher eindringen kann.

Vorzüge
Der Vorteil bei dieser Variation ist, dass der Mann wie beim klassischen Doggystyle beide Hände frei hat, so dass er die Frau an den Brüsten oder Hüfte anfassen kann.

Lust auf mehr Stellungen?