Beauty

Haare föhnen – Diese Tipps und Tricks helfen

Haare richtig föhnen

Haare föhnen verbinden wir meistens mit Stress und Zeitaufwand, so dass wir dadurch den elektrischen Föhn auf die höchste Stufe stellen, um schnell die Haare zu föhnen, um eben Zeit zu sparen. So bequem es auch für uns sein mag, ist es für das Haar eine hohe Last. Die Folgen sind brüchiges oder trockenes Haar. Wir verraten euch die 5 häufigsten Fehler beim Haare föhnen und welche Tipps ihr anwenden solltet.

Fehler 1 – Mehr Hitze, schneller trocken

Im Prinzip stimmt es auch. Durch die hohe Hitze vergessen wir manchmal wann die perfekte Zeit ist, um mit dem Föhnen aufzuhören. Dadurch, dass die Haare trocken sind, die Hitze aber noch da ist, wird das Haar nach einer Zeit brüchig und trocken.

Fehler 2 – Nach dem Duschen sofort Haare föhnen

Viele Duschen morgens vor der Arbeit, Uni oder abends, wenn zum Beispiel ein Date bevorsteht. Gerade da haben wir wenig Zeit und versuchen Zeit zu sparen. Der Fehler dabei ist, dass die Haare noch komplett nass sind und der Föhn auf die höchste Stufe gestellt wird. Leider verträgt das Haar die Hitze überhaupt nicht. Lieber mit dem Handtuchturban erstmal die restlichen Dinge erledigen und sich dann ganz zum Schluss an die Haare wenden.

Fehler 3 – Kein Hitzeschutz-Spray

Viele benutzen keinen Hitzeschutz-Spray, der eigentlich überall gekauft werden kann. Vor dem Föhnen einfach das Spray wie ein Haarspray auftragen. Der Wirkstoff verhindert, dass das Haar zu heiß wird.

Passenden Quick-Dry-Spray shoppen

Fehler 4 – Beim Haare föhnen keine Benutzung von Aufsätze

Beim Föhn wird meistens auch ein Aufsatz beigelegt. Dieser sollte auch benutzt werden. Mit diesem Zusatz verteilt sich die heiße Luft besser.

Fehler 5 – Kein Föhn? Das geht doch gar nicht!

Falls mal ein etwas ruhigerer Tag ansteht, zum Beispiel am Sonntag, dann sollte auch eine Föhnpause eingelegt werden, um das Haar natürlich zu föhnen.



Neue Stories für dich