Mode

Damen Lederjacken – Shoppen, Tipps und Stilberatung


Was sind schon Outfits, ohne coole Damen Lederjacken. So genial wie diese Art von Jacke ist, so cool ist auch ihre Geschichte. Anfang in den 1950er zogen bekannte US-Schauspieler die Frauen Lederjacke in Filmen an, und so bekam sie ihren Kultstatus. Bekante Rockstars haben dieses Modestück auf der ganzen Welt auf der Bühne getragen, Piloten sind damit durch die ganze Welt geflogen und in Filmen wie die Matrix-Trilogie haben Schauspieler die Schlichtheit und die Coolnes damit dargestellt.

Entdecke hier deine neue Lederjacke

Welche Damen Lederjacken gibt es?


Leder ist nicht gleich Leder. Weil es verschiedene Varianten gibt, unterscheiden diese sich auch vom Material und Herkunft. Hier sind die gängigsten und meist verbreitetsten Arten von Lederjacken aufgezählt, darunter auch die Kunstlederjacke, da die Kunstlederjacke in den vergangenen Jahren mit einer echten Lederjacke verbunden wurde.

  • Rindsleder
  • Ziegenleder
  • Schafsleder
  • Kunstleder

Pflege bei Damen Lederjacken


Damit eine Damen Lederjacke aus echtem Leder lange hält, sollte auf eine regelmäßige Pflege nicht verzichtet werden.

Echtes Leder

Echtes Leder kann schnell austrocknen und porös werden und somit auch im schlechtesten Fall Risse bekommen. Um das zu verhindern, sollte immer eine extra Pflege gekauft und benutzt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, wenn die Jacke mal nass geworden ist, sollte sofort mit einem feuchten Tuch getrocknet und anschließend mit einer spezielle Pflege gepflegt werden. Nicht zu empfehlen ist, wenn die Lederjacke auf die Heizung zum Trocknen gelegt wird.

Kunstleder

Kunstlederjacken sind einfacher zu pflegen. Hier kann man sie in der Waschmaschine waschen, sie dürfen nass werden und es braucht keine regelmäßige Pflege. Auch der Geruch ist bei einer Kunstlederjacke meist neutral.

Lese auch:  Leggings Outfit - Styles und Inspiration zum Kombinieren

Problemzonen mit einer Lederjacke tuschieren


Wie auch bei anderen Kleidungsarten, spielt hier der richtige Schnitt, damit man das Bestmögliche herausholen kann, eine wichtige Rolle. Deswegen sind bestimmte Lederjacken-Schnitte für bestimmte Figurtypen geeignet und manche Schnitte nicht.

Für breite Schulter

Bei breiten Schultern ist es wichtig, diese nicht zusätzlich noch zu betonen. Deswegen sind Spielereien im Schulterbereich tabu. Hier sollte man auf schlichte Lederjacken setzen. Dünne Jacken aus Leder sind ebenfalls sehr vorteilhaft.

Für breite Hüften und kräftige Beine

Hier sollte die Damen Lederjacke nicht zu kurz sein. Die Jackenlänge sollte mindestens bis zur Hüfte gehen, damit die Problemzone abgelenkt wird. Kurze Lederjacken betonen zusätzlich die Beine und Hüften, was unvorteilhaft ist.

Bauch kaschieren

Falls die Problemzone der Bauchbereich ist und man diesen Bereich kaschieren möchte, sind ganz besonders Lederjacken mit einem Gürtel geeignet. Der Gürtel lenkt die Zone, die man kaschieren möchte gekonnt ab. Auch die Länge spielt hier eine wichtige Rolle, deswegen sollte die Jacke nicht zu kurz geschnitten sein. Die optimale Jackenlänge wäre hier bis zur Hüfte oder noch länger.

Entdecke hier deine neue Lederjacke

Lust auf mehr Stilberatung?