Beziehung Frauen Liebe & Lust Männer

Affäre und Sexbeziehung – Alles zu diesen Themen

Wann ist eine Affäre, eine Affäre?


Eine Affäre ist die Vorstufe von einer Freundschaft Plus Beziehung. In diesem Stadium findet man den Partner sexuell attraktiv und sehr anziehend. Jedoch bleibt es bei der oberflächlichen Beziehung, die nur die Lust nach dem Sex befriedigt, und sonst keine anderen Gefühle zum Vorschein hervorruft. Es ist einfach nur eine Sexbeziehung uns sonst nichts.

Typisches Verhalten

Viele Menschen wissen nicht, ob sie sich in einer Affäre befinden, oder es doch irgendwie mehr ist. Die typischen Anzeichen, dass man in diesem Stadium ist, sind folgende:

• Man trifft sich alle 1-2 Wochen für ein paar Stunden, um die Lust nach Sex zu befriedigen
• Kein regelmäßiges Schreiben oder Telefonate mit dem Partner
• Es wird nur geschrieben oder telefoniert, wenn man sich wieder treffen will
• Es wird nicht über Gefühle gesprochen. Die Beziehung ist somit oberflächlich
• Es wird nichts miteinander unternommen

Treffen diese Punkte zu, dann ist man ganz sicher in einer Affäre und führt eine Sexbeziehung. In den meisten Fällen ist es jedoch so, dass früh oder später eine Person mehr Gefühle empfinden wird, was zu Komplikationen, Liebeskummer und Trennungsschmerzen, wenn es vorbei ist führen kann.

Warum es zu einer Sexbeziehung kommt?

Der Grund ist, dass es viele Faktoren gibt, wenn man zum Beispiel eine richtige Beziehung eingehen möchte. Bei einer Affäre, ist es nur die sexuelle Anziehung bzw. Attraktivität. Hier weiß man zwar, dass es vom Charakter oder Eigenschaften her, die einem wichtig sind nicht passt, jedoch ist mit dem Partner, die Lust nach sexueller Befriedigung, die der Partner auslöst, so groß, dass es für dieses Stadium vollkommen ausreicht.

Warum beginnt man auf einmal mehr zu empfinden?

Dies hängt mit der Psyche zusammen. Umso länger die Affäre anhält und man den Partner sieht, desto mehr gewöhnt sich der Körper bzw. das Gehirn an diese Person und verbindet kleine Gewohnheiten, die zum Vorschein kommen, wenn die Person gerade nicht da ist. Somit entsteht ein Liebeskummer, dass sich zu einer Sehnsucht entwickeln könnte.

Lese auch:  Blümchensex - So wird Kuschelsex aufregend

Wichtige Regeln, die bei einer Affäre beachtet werden sollten


Damit es zu keinen Missverständnissen kommt, ist es wichtig ganz am Anfang miteinander zu reden und die aktuelle Situation zu bereden. Hier sollten beide Partner einig sein, dass es sich nur um eine Affäre bzw. Sexbeziehung handelt und sonst nichts.

Empfindet man jedoch nach einer bestimmten Zeit mehr und mehr Gefühle, dann ist es hier wichtig, diese Gefühle nicht zu verdrängen, sondern es dem Partner mitzuteilen, um eine Lösung zu finden. Falls der Partner keine engere Beziehung eingehen möchte, dann sollte man sich selbst fragen, ob es noch Sinn macht, da die Gefühle nicht weniger werden, wenn man sich weiterhin sieht.

Viele Menschen, die sich in so einer Situation befinden, haben Angst den Partner zu verlieren. Jedoch ist es wichtiger rechtzeitig die Affäre zu beenden, wenn der Partner keine engere Beziehung haben möchte, sonst werden die Schmerzen immer schlimmer und schlimmer, was keinen Vorteil mit sich bringt.

Empfindet man Gefühle und man entschließt sich dennoch die Sexbeziehung von sich aus nicht zu beenden, besteht die Gefahr, dass der Partner eines Tages, die Person findet, mit der man zusammen sein möchte und den Kontakt somit abbricht.